07.04.2013

Marmorkuchen am Sonntag

Es muss ja nicht immer gleich eine aufwendige Torte sein, ein stinknormaler Marmorkuchen ist doch auch mal was leckeres dachte ich mir gestern, als es um die große Frage ging was gebacken werden soll 





Hier das Rezept:

300 g weiche Butter (oder Margarine)
270 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Rumaroma (oder Vanillearoma)
1 Prise Salz
5 Bioeier
275 g Weizenmehl
1/2 Päckchen Backpulver
3 Eßl Milch

20 g Kakaopulver
20 g Zucker
3 Eßl Milch

Puderzucker oder Schokoguss


Weiche Butter (oder Margarine) geschmeidig rühren, nach und nach Zucker, Vanillezucker, Rum-Aroma (alternativ Vanillearoma) und Salz zugeben und solange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Die Eier einzeln einrühren.

Mehl und Backpulver vermischen und abwechseln esslöffelweise mit der Milch einrühren (nur so viel Milch verwenden, dass der Teig schwer reißend von einem Löffel fällt). 

2/3 des Teiges in eine eingefettete Marmorkuchenform füllen. 
Kakao mit Zucker vermischen und Milch einrühren, das ganze unter den restlichen Teig rühren. Den dunklen Teig auf dem hellen verteilen und mit einer Gabel spiralförmig durch die Teigschichten ziehen. 

Den Kuchen backen bei 190°C, ca. 60 Min. (wenn er oben zu dunkel wird, nach der Hälfte der Backzeit mit einem Stück Alufolie abdecken). 

Den erkalteten Kuchen mit Puderzucker bestäuben oder alternativ mit Schokoguss bepinseln.



Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

liche Grüße, Katja

Kommentare:

  1. Sieht seeeehr lecker aus!

    LG,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, Marmorkuchen geht immer und ist so herrlich unkompliziert. Den backe und esse ich auch sehr gerne.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Der sieht aber lecker aus.
    Kann ich vorbei kommen *zwinker*
    Lasst es euch schmecken.
    Lg Dani

    AntwortenLöschen
  4. Mir läuft grad das Wasser im Mund zusammen;) mein mann backt dieses Jahr einen Kuchen zu meinem Geburtstag, das ist genau das Rezept für ihn

    AntwortenLöschen
  5. liebe katja,
    es lebe das sonntagssüß, bei uns jause genannt, die das wochenende erst so richtig zum wochenende macht. egal ob mit torte oder kuchen ;)
    alles liebe
    und einen gelungenen wochenstart!
    dania

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katja!

    Endlich ein echtes Mamorkuchenrezept :O)
    Hab sonst immer nur schnell den "Dr.-Kuchen" gebacken! Jetzt kann ich endlich mal einen richtigen Mamorkuchen backen! Vielen Dank!

    Schönen Wochenanfang wünscht Dir
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und das beste ist: der gelingt IMMER :-)

      LG, Katja

      Löschen