15.12.2011

15. Dezember

Schon der 15. WoW!! Die Zeit rennt ...

Gestern haben mich noch 3 ganz wunderbare Emails erhalten, die möchte ich Euch nicht vorenthalten, leider waren die Bilder nur zum Teil dabei ... sollte diese noch ankommen, werde ich sie auf jeden Fall hier noch nachreichen :-)

Hier ist die Nummer 1
Birgit

Tee oder Kakao?

Auf jeden Fall gaaanz viel Wärme fürs Herz



Gestern morgen beim öffnen Deines Türchens wusste ich sofort "heute bist du dabei!"
Und da ich sowohl gerne in der Küche rumwirbele als auch total gerne bastele, möchte ich Dir meine Ideen vorstellen, die nicht nur lecker schmecken sondern auch das Herz des Beschenkten erwärmen.

Ich bin ehrlich: ich bin bereits stolze Besitzerin dieses Buches. Jaaaa, das MUSSTE sein! Doch ich möchte für meine Freundin mitmachen, die sich dieses Buch sehnlichst zu Weihnachten wünscht und riesige Augen machen wird wenn sie es in ihren Händen halten darf.

Da ich eben dieses Buch besitze stelle ich Euch ein Rezept hieraus vor, welches  in Windeseile hergestellt ist und sofort von meinen Mann und meinen Kindern als "oberlecker" beurteilt wurde. Es ist die selbstgemachte Trinkschokolade für die du folgendes benötigst:

100 g Vollmilchschokolade

5 EL Backkakao

2 Päckchen echter Vanillezucker

3 EL Zucker

ca. 1/2 TL Zimt

Die Angaben sind von mir leicht verändert worden. Im Original kommt noch etwas Kardamom dazu und statt Vanillezucker und Zucker werden 5 Tütchen Vanillezucker verwendet.

Zubereitung:
Schokolade auf einer Gemüsereibe fein reiben. Alle weiteren Zutaten zugeben und mit einer Gabel vermischen.

Pro Tasse heißer Milch gut 2 geh. TL Trinkschokolade dazuge
ben.


Die Idee der Verpackung stammt ebenfalls aus diesem Buch. Es sind herzallerliebste Portionstütchen, die aus Backpapier genäht werden und dann mit diversen Etiketten noch aufgehübscht sind.

Ja und wer keinen Kakao mag, für den darf es ein Tee sein?
Diese Idee (die nicht aus dem Buch stammt)  kann jeder noch in letzer Minute umsetzen. Sozusagen ein Lastminute-Geschenk, dessen Bewunderung Du Dir sicher sein kannst.

Dazu einfach von einem Teebeutel das Fädchen samt Etikett entfernen. Dann eine hübsche Schnur (z.B. von krima & isa - lebensmittelecht) mit einem Bürotacker am Beutel befestigen. Schneide nun aus Tonkarton ein schönes Etikett aus oder nutze einen Stanzer. Darauf ein hübscher Text. Z.B.: "ich schenke Dir ganz viel Herzenswärme" oder einfach "ich mag dich".

Dieses Etikett am anderen Ende der Schnur mit dem Tacker befestigen. Und fertig!

Hübsch verpacken und schon haben alle von uns, die weniger gerne in der Küche stehen dennoch etwas leckers selbstgemachtes zu verschenken.


Viel Spaß wünscht Dir und allen Leserinnen
Birgit



So und hier kommen Birgt`s schönen Bilder, sind die nicht klasse geworden?


Liebe Birgit, ein ganz herzliches Dankeschön an Dich!





Hier ist die Nummer 2
Maraike


Hallo Katja,
Vielen Dank für den tollen Adventskalender. Ich freu mich immer auf das nächste Türchen und noch mehr freue ich mich bald das Ladengeschäft besuchen zu können. :)
Hier nun einige meiner Rezpte:

Weihnachtszucker:
Zutaten:
1 Stange/n  Zimt, klein, gebröckelt
4   Gewürznelken
4   Sternanis, den Samen davon
2       Körner  Piment
1   Zitrone, Bio, davon die getrocknete Schale
1   Orange, Bio, davon die getrocknete Schale
1   Vanilleschote, ausgekratztes Mark ,die Schote      zerkleinert
2   Kardamomkapseln, je nach Geschmack
Zubereitung:

Zunächst den Zimt, die Nelken, den Anis, die Pimentkörner und die Kardamomkapseln fein mörsern.
Den Zucker in einen Mixer  geben, mit der getrockneten Orangen- und Zitronenschale und der Vanilleschote nebst Mark vermixen.
Die gemörserten Gewürze dazugeben, alles nochmals mixen. Es entsteht ein hauchfeiner Puderzucker.
Den Puderzucker durch ein feinmaschiges Sieb in ein Schraubglas umfüllen. Es bleiben IMMER! ein paar dickere Reststückchen übrig.

Diese Reststückchen fülle ich in Teefilter. Die kann man auf den Zucker legen, sodass sie immer noch etwas Aroma abgeben, bzw. man kann sie auch als Gewürzsäckchen z.B. in Rotkohl, Apfelmus oder Wildsaucen packen.

Der Zucker verfeinert Punsch, Tee, Kaffee und Kakao. Man kann Saucen, Süßspeisen und Gebäck damit abschmecken.


Walnuss - Basilikum Pesto:

100g gehackte Walnüsse rösten. 2 Knoblauchzehen klein schneiden. Blätter von 1 Bund Petersilie und 3 Bund Basilikum, Knoblauch, ca.100 ml Olivenöl und die Hälfte der Nüsse pürieren.
150 ml Olivenöl( gutes!) dabei langsam zugießen. 125g Parmesan reiben und mit dem Rest der Nüssen unterrühren.

Pesto abschmecken,in 4 saubere Gläser abfüllen und schön verpacken.:9

Weihnachtsschokolade:

200g Zartbitterschokolade hacken,über dem Wasserbad schmelzen. 1 Messerspitze Lebkuchengewürz ( oder aber auch Spekulatiusgewürz) unterrühren und 10 - 15 Min abkühlen lassen. 1 EL Zucker karamellisieren lassen, 1 EL geröstete Erdnüsse untermischen und auf ein Backblech geben.

Dann kann man alles mögliche auf die Schokolade legen, Kirschen(getrocknet), Spekulatius, Cranberreis(getrocknet).

Nach dem Trocknen kann man die Schokolade entweder in Stücke brechen oder aber auch mit eine Plätzchenform ( Tannebaum/Stern) ausstechen und verpacken.


Lieben Gruß aus Münster,

Maraike


Hier ist die Nummer 3
Taty



Müsli kann man mit unterschiedlichen Zutaten mixen, zu Weihnachten passen Apfelchips und Zimt Super hinein ;)

Liebe Grüße und noch eine schöne Adventszeit
Taty
....und hier ist noch ein Rezept von Caro !!!




Caro hat gesagt…








Ich sag nur: NEROS (die besten Plätzchen der Welt!)

Zubereitung: 40 Min.
Backzeit: 10 Min.
Kühlzeit: 30 Min.
Ergibt ca. 40 Stück

Zutaten:
200 g weiche Butter
100 g Puderzucker
3 Eigelbe
l Päckchen Bourbon Vanillezucker
l EL Orangensaft
l TL abgeriebene Orangenschale
220 g Mehl
50 g Kakao
1 TL Instant-Espressopulver
100 g Marzipanrohmasse
2 EL Orangenmarmelade

Für die Verzierung:
50 g weiße Kuvertüre & Schokobohnen

Zubereitung:

1. Die Butter mit Puderzucker schaumig schlagen.
Eigelbe, Vanillezucker, Orangensaft und -schale unterrühren. Mehl, Kakao und Espressopulver mischen. Mit der Eigelbmasse rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Min. kühl stellen.

2. Den Backofen vorheizen. Die Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen. Runde oder ovale Plätzchen (ca. 4 cm Ø) ausstechen und aufs Blech legen. Im Ofen bei 175° (Mitte, Umluft 160°) 10 Min. backen. Mit dem Papier vom Blech ziehen und abkühlen lassen.

3. Das Marzipan mit Orangenmarmelade verrühren.
Die Hälfte der Plätzchen damit bestreichen und mit den unbestrichenen Plätzchen zusammensetzen.

4. Für die Verzierung die Kuvertüre klein hacken und im Wasserbad schmelzen lassen. In einen Spritzbeutel mit feiner Lochtülle füllen und feine Linien auf die Plätzchen spritzen. Mit Schokobohnen verzieren.

LG Caro


..und Euer Türchen Nummer 15 öffnet sich ganz bald :-)


liche Grüße, Katja

Kommentare:

  1. Liebe Katja,
    Dein Adventskalender ist super! Ich bin grad am Stöbern!!!!
    Einen schönen Tag,
    ganz viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Halli Hallo, grad habe ich mein Müsli-Rezept bei Dir entdeckt, freu mich, dass es Dir gefällt!!!
    Liebe Adventsgrüße
    Taty

    AntwortenLöschen