27.01.2014

Paris

Bonjour Ihr Lieben,

ich bin wieder zurück aus Paris ... der Stadt der Liebe

Zum ersten Mal habe ich die Messe Maison&Objet besucht und ganz nebenbei hab ich mir natürlich auch die Stadt angeschaut, die ich bisher nicht wirklich kannte.

Wenn es um Copenhagen geht bin ich mittlerweile Expertin ... mal gespannt wie es mit Paris wird ;-)

Ganz ehrlich ... ich spreche kein Wort französisch außer * Bonjour * merci * au revoir * oui * ... und *camenbert * und hatte dementsprechend Angst nicht zurecht zukommen. Und soll ich Euch was sagen, bin ich auch nicht, der erste Tag war eher nervenaufreibend und es war schwierig die richtigen Viertel zu finden, nette Restaurants und Geschäfte ... aber ab dem zweiten Tag wurde es besser und sehr viele Franzosen haben doch tatsächlich mit mir englisch gesprochen ;-) obwohl mir jeder prophezeit hat, das es keiner tun wird!!!

Leider hat es sehr viel geregnet und ich konnte dadurch nicht so viel fotografieren wie geplant ... aber ich werde im Sommer wieder kommen und dann wird fotografiert was das Zeug hält!


Ein paar Fotos habe ich aber natürlich zu zeigen ....

 









 





Ich hatte 5 Dinge - neben der Maison&Objet - wo ich unbedingt hin wollte * den Eiffelturm * das merci * Colette * die Galerie Lafayette * und * den Louvre * ... hat auch alles geklappt und noch sehr viel mehr!!

Das „merci“ ist ein Shop, den man wenn man in Paris ist auf jeden Fall besuchen sollte ... ein super Konzept-Store, hier bekommst Du Klamotten, Deko, Bücher, Haushaltswaren, Möbel, Schuhe, Parfüm, man kann lecker Essen und Kaffee trinken ... und auch wenn Du nichts kaufst ist es einfach nur toll dort die Leute zu beobachten

Colette“ mein persönliches Highligt, ich kannte den Shop bisher nur aus dem Internet, ein totaler Kult-Shop, hier bekommst Du angesagte Musik, Magazine, Bücher, Kosmetik aus USA, jede Menge außergewöhnlichen Nippes, coole T-shirts und jede Menge Kleidung die absolut unbezahlbar ist ;-) Aber allein da mal durch zu laufen, die Leute zu beobachten und unten in der „Waterbar“ einen leckeren Salat zu essen ist ein MUSS, es kann Dir auch passieren, dass plötzlich Kate Moss oder Karl Lagerfeld neben Dir steht

Die „Galerie Lafayette“ fand ich besonders toll ... ich sag Euch warum: es was SALE-Time ;-) und ich konnte echt coole Labels zu super günstigen Preisen shoppen ... das war echt supercool und der Ausblick oben aus dem Cafe ist gigantisch und die Optik der Galerie mit der unfassbaren Glaskuppel ist der Wahnsinn

Wie gesagt, dass mit dem Essen war problematisch ... das Metro fahren hingegen war sehr einfach und hat prima geklappt, allerdings hatten wir leider ein paar unschöne Erlebnisse und sind im dunkeln dann doch eher mal ins Taxi gestiegen (sehr billig in Paris im Vergleich zu Deutschland) ;-)

Für mich persönlich ist Paris eher eine Liebe auf den zweiten oder dritten Blick … ABER: ich komme wieder!!!

Die Fotos von der Messe und meine Eindrücke zeige ich Euch in meinem nächsten Post.

liche Grüße und Au revoir Katja

Kommentare:

  1. Huhu Katja,
    willkommen zurück =) Ich bin ganz neidisch. Ich mag auch nach Paris und auf die Messe :-D Bei Instagram sah das schon richtig toll aus, vor allem die ganzen neuen Frühlingssachen. Ich kann es kaum abwarten, bis der Winter endlich vorbei ist =)

    viele, liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kaja,
    das sind wunderschöne Impressionen! Das rot Taxi ist ja der Hit. Ich war schon so lange nicht mehr in Paris... Wenn mein Kleiner noch ein bisschen größer ist bleibt er mal am Wochenende bei Oma und Opa und ich schnapp mir meinen Schatz und dann geht es noch mal dahin ;-)
    Bin schon gespannt auf deine Messebilder!
    Ganz lieben Gruß,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hammerpost und Traumbilder!
    Will jetzt auch nach Paris, na toll....

    AntwortenLöschen
  4. Hach was für wunderbare Eindrücke von Paris :D
    Wird mal wieder Zeit dort vorbei zu schau´n ich finde Paris ganz wunderbar! :D

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen