07.05.2012

Wellness-Paket zum Muttertag

Hallo ihr Lieben,

liebevoll, multitaskingfähig, geduldig, aufmerksam, fürsorglich, nachsichtig, bestimmt, freundlich, humorvoll, setzt sich für ihre Kinder ein ... das geht mir gerade durch den Kopf als ich soeben den Muttertag in meinem Kalender dick markiert habe. Und spontan habe ich mich gefragt, was mich wohl in diesem Jahr an kleinen (vielleicht auch etwas größeren) liebevollen Überraschungen von meinen Süßen erwartet. Angefangen von unfertigen selbstgebastelten Herzen über kleine Gedichtchen bis zum selbstgebackenen Kuchen, war eigentlich schon so ziemlich alles aus Kinder( und Papa)Hand denkbare dabei gewesen und hat mich auch immer wieder zum Lachen und Schmunzeln gebracht. Ganz viel Mühe geben sie sich eigentlich immer...


Was passiert denn bei euch so an diesem Tag? Schreibt mir doch, Eure schönsten Erlebnisse, die süßesten Gedichte an Muttertag oder wie Ihr schonmal so richtig schön von Euren Lieben verwöhnt worden seid!

Als Belohnung und als kleines Dankeschön für Eure Treue möchte ich Euch mal so richtig verwöhnen und verlose unter Euch Supermamas ein tolles Wellnesspaket im Wert von 60 Euro, mit dem der Muttertag zu einem richtigen Verwöhntag wird. Seid gespannt ;-)



 

So geht`s:
Einfach hier auf dem Blog oder bei Facebook einen entsprechenden Kommentar hinterlassen,auch freuen wir uns über Fotos (!!!).
Wer die Verlosung verlinkt oder bei Facebook teilt, hat doppelte Gewinnchancen (gebt mir hier kurz bescheid, damit ich niemanden vergesse!).

Die Aktion startet sofort und endet am Donnerstag, den 10. Mai um 20 Uhr.



liche Grüße, Katja


Kommentare:

  1. Ich kann mich noch an meinen ersten Muttertag erinnern. Als endlich ICH Mutter war. Mein Mann hat mir in "zusammenarbeit" mit unserer damals 4 Monate alten Tochter was süßes gebastelt und tolle Blumen gekauft. Das werd ich nie vergessen. Ich war so stolz, endlich selber Mutter zu sein. Muttertag ist was tolles, wenn die Kinder im KiGa was schönes basteln, dann rührt mich das immer zu Tränen..

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen, also ich bin noch keine Mama, aber ich erinnere mich gern an die strahlenden Augen meiner Mama, wenn sie von mir ein Muttertagsgeschenk bekommen hat, bzw. noch immer bekommt. Ich habe als Kind gern Gutscheine mit folgendem Inhalt verschenkt...1x Spülmaschine ausräumen, 1x Mülleimer leeren,1x Zimmer aufräumen etc.
    Die selbstgemalten Bilder aus dem Kindergarten hat sie noch immer aufgehoben, einige hängen noch an der Küchenwand,man bedenke ich bin 30! In den letzten Jahren habe ich ihr meist einen "Mutter-Tochter-Tag"geschenkt, inkl. Blumen und Kuchen.Über ein Wellnesspaket würde sie sich sicherlich auch sehr freuen! Ich freue mich schon auf mein erstes Muttertagsgeschenk, irgendwann...
    Alles Liebe
    Nana T.

    AntwortenLöschen
  3. Muttertag.... Mein Mann denkt nie daran. Die Kinder würden wohl auch nicht daran denken, wenn es den Kindergarten nicht gäbe ;-)
    Das finde ich aber eigentlich gar nicht schlimm, denn die Liebessprache meiner Kinder ist Geschenke machen, daher werde ich das ganze Jahr über mit süßen Herzlichenkeiten beschenkt.
    Im vorletzten Jahr bekam ich zum Muttertag ein wunderschönes, selbst genähtes Herz zum Aufhängen.
    http://mamanos-welt.blogspot.de/2011/05/fur-die-mamis.html <- Da kann man es bewundern. Mein Hummelkind war da knapp 5 :-)
    Auf dieses Jahr bin ich sehr gespannt. Die Kinder haben schon verraten, dass sie etwas gebastelt haben...
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    am meisten freue ich mich am Muttertag über die Selbstgebastelten Kleinigkeiten meiner Zwerge (16 und 12):-) Es ist immer das gleiche Spiel. Ich bleibe immer lange im Bett liegen, draussen höre ich geflüstere und Tisch gedecke und irgendwann wird zu mir ins Bett gehüpft und stolz gezeigt, was sie für mich gemacht haben. Ich glaube das meine Kinder dafür nie zu Alt werden. Oder hoffe ich es?????

    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    da meine Mutter sich inzwischen keine Geschenke mehr zum Muttertag haben will, wird von mir etwas gebacken (letztes Jahr Erdbeercupkaes) und es gibt einen gemütlichen Kaffeenachmittag.
    Gespannt bin ich allerdings, was mir als Mutter diese Jahr zum Muttertag "blüht", denn mein Sohnemann ist jetzt 13 Monate alt - also liegt das noch in Papas Hand... ich lass mich überraschen ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ach-ja, der Muttertag...

    Meine Süßen hatten damals im Kindergarten kleine Fliegenpilze aus Karton gebastelt (der Stamm war ´ne bemalte Klopapierrolle), darauf saß ein Schokoladen-Marienkäfer.

    Als das Geschenk mit entsprechend vielen Bussis überreicht war, meinte der Sohnemann ganz bettelnd:
    "Gell Mama, den Schokokäfer darf aber ICH dann essen, oder?"

    Wie kann man da egoistisch sein?!

    Ganz liebe Grüße,
    Papagena

    AntwortenLöschen
  7. Wir werden an Muttertag - sofern das Wetter mitspielt - grillen. Bei meinen Schwiegereltern im Garten. Mein Mann verschenkt immer Pralinen und einen großen Blumenstrauß, ich bekomme vom Großen wenigstens ein Küsschen für die Anstrengenden des zurückliegenden Mutterjahres. Mittlerweile ist er 3, ich bin gespannt, ob ich diesmal etwas selbst gemachtes bekomme ;)

    Jedenfalls grillen wir voraussichtlich. Jeder bringt etwas mit - die einen Fleisch, die anderen Getränke, wieder andere Salate etc. Das machen wir eigentlich jedes Jahr und ich freue mich jedes Jahr wieder darauf ;)

    LG
    Lipstickmum

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    ist ein schöner Tag, aber ich finde kein MUSSMAMALIEBHABENTAG dafür gibt es nämlich insgesamt 365 bzw. ab und an auch mal 366 Tage im Jahr. Meine Mama freute sich immer über Geschenke von uns Kindern, aber dies war er nie wichtig für diesen einen Tag.

    Im Kindergarten und in der Grundschule wurde fleißig gebastelt und auswendig gelernt (diese Zettelchen hab ich alle noch), umsomehr freute mich von meiner Tochter das kleine Windlicht welches Sie mir vom Schulausflug - Weihnachtsmarkt - einfach so mitbrachte, von den kleinen Aufmerksamkeiten meins Sohnes so wie vorletzte Woche brachte er mir eine Rose mit, weil ich so unendlich traurig war wegen meinem Autounfall. Das ist für mich Liebe.

    Ich lehre meinen Kindern das es im Kalender Tage gibt, die wichtig sind, aber die anderen Tage drumherum eben auch.

    Mein Mann bringt mir so ab und an mal was mit, schweigt still über meine Stoffkäufe zB. Rose im Topf, oder mal was von der Parfümerie hilft einfach beim Tagesgeschäft mit und dankbar bin ich ihm gerade für die wirkliche Unterstützung in meiner Unfallsache wo ich nichts dafür kann aber es auch keine Zeugen gibt und einen nicht gerade anständigen Unfallgegner. Da geht wohl unser ganzes Urlaubsbudget drauf und keiner ist mir böse.

    Und ansonsten sind wir alle gesund und haben keine schlimmen Krankheiten.

    LG
    Uschi

    AntwortenLöschen
  9. Kerstin Decker7. Mai 2012 um 19:15

    Ich möchte es garnicht für mich ich hätte es gerne für meine Mutter da sie es einfach verdient hat. Sie versorgt jeden Tag alte Menschen und geht in ihren Job total auf. Dazu kommen Oma und Opa die ebenso fast jeden Tag unterstützung brauchen. Und auch nach fast 32 Jahren ist sie sofort zur Stelle wenn ich etwas brauche. Und das ganze leistet sie mit einem Sehenriss in der Schulter seit Januar. Daher wäre ich nicht der geignete Mensch der das Verdient hat. Aber meine Mutter hätte das zu 100% verdient.
    Und geteilt habe ich auch
    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=146580188799992&id=1064810063

    AntwortenLöschen
  10. Für mich gibt es 365 Tage im Jahr Muttertag! Wenn ich das Lächeln meiner Kinder frühmorgens beim aufstehen sehe, mir ein Küsschen auf die Backe gedrückt wird, ohne dass ich es verlange, wenn ich gedrückt werde, ohne dass ich es fordere, dann sind für mich diese Tage viel mehr Bedeurung! Ich will nicht, dass man sich gerade an diesem Tag anstrengt, um mir zu zeigen, dass sie mich lieb haben, für mich zählen die vielen Nebensächlichkeiten Tag für Tag! Meiner Mama sage ich an diesem Tag DANKE an einem stillen Ort und freu mich, dass sie immer bei mir war, wenn ich sie gebraucht habe und sag ihr in Gedanken, dass ich sie sehr lieb habe! LG Christine

    AntwortenLöschen
  11. so ich mag mal meine gewinnchancen erhöhen und habe deine verlosung bei mir in der sidebar verlinkt *_*

    glg sandra

    http://mitosa-kreativ.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Katja,
    das ist ein tolles Gewinnspiel von dir...also, hier meine Geschichte...es war der erste Muttertag, an dem ich selbst Mama war...es war ein Treffen, von 4 Generationen, inclusive Ur-Omas! Es war ein richtig toller Kaffeklatsch Tag mit selbstgebackenen Kuchen der Männer, sprich mein Mann und sein Bruder haben Ihrer Mama Kuchen gebacken, der natürlich mit dabei war!
    Verlinkt habe ich Deine Verlosung bei mir, unter: http://katrins-sticktraeume.blogspot.de/

    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  13. Muttertag - schöööön. Der schönste war bestimmt der Muttertag, als ich ihn zum ersten Mal selber feiern durfte! Da war mein Sohn 1/2 Jahr alt. Papa hat Blumen gekauft. Und bis Sohnemann mir die gegeben hatte, waren einige schon angeknabbert. Aber auch mit 12 schafft mein Sohn es immer wieder, mich zu überraschen. Denn was Gekauftes ist für ihn undenkbar. Er lässt sich immer was Neues einfallen. Bin schon gespannt, was es dieses Jahr wird.

    AntwortenLöschen
  14. P.S. Hab die Verlosung bei FB auf meiner Seite verlinkt!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Katja,
    mein schönstes Muttertagsgeschenk bis jetzt war ein Bild von meinem Sohn. Das hat er mit 5 Jahren gemalt. Darauf hat er mich gemalt, mit einem dünnen und einen dicken Bein, einen sehr langen Hals, einen langen und einen kurzen Arm. Aber das Schönste und Beste auf dem Bild ist das große Herz, was er auf meinem Bauch gemalt hat. "Weil ich dich so liebe" hat er dazu gesagt. Das Bild hängt immer in der Küche und es ist für mich das schönste Bild auf der ganzen Welt.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche.
    Es grüßt dich ganz lieb die Claudia!

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Katja,
    ich habe dein Bild noch mit auf meinen Blog genommen.
    Es grüßt dich nochmals ganz lieb die Claudia!

    AntwortenLöschen
  17. Hi,
    an meinem 1. Muttertag bekam ich von meinem Mann und Tochterkind einen Blumenstrauß. Ich habe da sogar noch ein Bild von, bei dem Tochterkind den Blumenstrauß auf dem Bauch hat und man nurnoch die Beinchen unten und den Kopf oben rausgucken sieht, da sie zu diesem Zeitpunkt noch auf dem Rücken lag :-)
    Ich verlinke deine tolle Verlosung mal auf meinem Blog

    AntwortenLöschen
  18. Guten Morgen :)
    Ich habe bisher immer ein Bussi von meinen Lieben bekommen und selbstgemalte Bilder :) Und ab und zu einen Blumenstrauß, selbstgepflückt!
    Den Link habe ich auch mit meinen Freunden auf FB geteilt..:)
    Viele Grüße,
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  19. hallo,
    und was ist mit den nicht-super-mamas ? ich bin doch eine nicht-mama. aber meine mama bekommt auch heute noch (ich bin 37, sie ist inzwischen 60) immer blumen und was schönes ... selbstgemachte karten z.b.
    und jetzt werde ich das ganze mal verlinken. auf meinem blog lesen einige mamas mit.
    lg
    sandra

    AntwortenLöschen
  20. Ich habe als Kind für meine Mama immer den Tisch gedeckt und mit einer Unmenge Fliederblüten dekoriert, die wir im Überfluss im Garten hatten, deshalb weiß ich noch heute, dass zum Muttertag immer der Flieder blüht. Mittlerweile bin ich seit 21 Jahren selber Mama und habe immer im Überfluss Blumen von Kindern und Mann. Die werden allerdings immer beim morgentlichen Hundegassigehen im Wald gepflückt und deshalb ist es immer ein wildes buntes Durcheinander. In diesem Jahr meinte allerdings mein Kleiner, ich hätte ja 365 Tage Urlaub im Jahr. Nun fahre ich am Samstag allein für eine Woche nach Dänemark und feiere meinen Muttertag für mich mit unseren Hunden und relaxe von morgens bis abend.
    Viele Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen
  21. Sorry, dafür dass ich dir deine schöne Leserzahl kaputt gemacht habe. Jetzt ist es keine Schnapszahl mehr ;-). Dein Blog ist einfach wunderbar - da musste ich einfach Fan werden.

    Meine beiden Süßen haben im Kindergarten und der Schule etwas gebastelt. Die Kleine hätte es mir am liebsten gleich geschenkt :-).
    Die Mama hätte es ja gerne gleich ausgepackt... aber wir üben uns jetzt mal in Geduld ;-).

    Herzlichst
    Mela

    AntwortenLöschen
  22. Also bei uns ist es Tradition, dass wir am Muttertag alle zusammen im Ehebett frühstücken. Und zwar wird das Frühstück von Papa und den Kindern zubereitet. mam darf mal liegenbleiben. Darauf freue ich mich schon wieder wie Bolle.
    Dein Wellnesspaket ist total schön! Vielleicht hab ich ja Glück!
    Hab übrigend auch den Link auf Facebook geteilt...
    LG STeffi B.

    AntwortenLöschen
  23. Kennst Du das Gedicht: "wir wären nie gwaschen..."?
    Mein absolutes Lieblingsgedicht zu Muttertag.
    Hab ich schon meiner Mutter vorgetragen, und jetzt tuts meine kleine für mich.
    Liebe Grüße von Anja aus GBW

    AntwortenLöschen
  24. Ohhhhh ich bin wohl zu spät:((( An Muttertag bekomme ich auch immer etwas gebasteltes von meinen Zwergen...und das finde ich 1000x schöner als etwas gekauftes!
    LG Janine

    AntwortenLöschen